Hamburg  CSD Hamburg  CSD 2014

Hamburg

Das Motto

04.08.2014

Das war 34. CSD in Hamburg

Foto: S. Mielchen

Auch der 34. Christopher Street Day (CSD) in Hamburg wurde zu einer schrillen und bunten Party. Bei der Parade wurden am Sonnabend (Laut Polizeiangaben)  150.000 Besucher gezählt. Dies bedeutet einen neuen Rekord! Doch der Umzug sollte mehr als eine Party sein. Das Motto lautet "Grenzenlos stolz - statt ausgegrenzt". Die Veranstalter wollten die Aufmerksamkeit auf die Verfolgung von Schwulen und Lesben in zahlreichen Staaten weltweit lenken und für Toleranz werben. In einigen Ländern stehe Homosexualität sogar unter Todesstrafe, betonte Marc-Pierre Hoeft vom veranstaltenden Homosexuellen-Verein Hamburg Pride. Die CSD-Parade solle ein Zeichen für Vielfalt setzen. "Wir wollen unsere Botschaft von Hamburg in die Welt tragen", sagte Hoeft.

Wieviel Politik steckt in der CSD Parade?

Anmerkung:

Leider haben es einige Demonstartions- (Paraden-) teilnehmer noch nicht begriffen. So sind bei einigen wenigen, aber großen Trucks, kaum politische Aussagen zu sehen, dafür aber um so mehr und größer Hinweise auf Partyveranstaltungen. Hierauf sollte der Veranstalter ein noch größeres Augenmerk richten, sonst verkommt die Parade nur noch zu einer Werbeveranstaltung.

15.04.2014

CSD 2014 in Hamburg

Wie aus nicht bestätigten Quellen zu erfahren war, findet dieses Jahr leider keine CSD Gala statt.

Grund ist, das das Eventzelt "Fliegende Bauten" mitte des Jahres 2014 seine Zelte abbauen muss und zu einem anderen Standort wechselt.

Hamburg Pride e.V. stellt diesjährige CSD-Kampagne vor

Unter dem Motto "GRENZENLOS STOLZ STATT AUSGEGRENZT" fordert der HAMBURG PRIDE 2014 erneut die rechtliche Gleichstellung der LGBTTQI-Gemeinschaft. Der Verein ist sich dennoch bewusst, dass die rechtliche Gleichstellung nur ein Schritt in Richtung vollkommene (gesellschaftliche) Akzeptanz ist. Vor dem Hintergrund aktueller Entwicklungen, wie beispielsweise in Russland und Uganda, möchte Hamburg Pride e.V. auch seine solidarische Unterstützung für andere Länder betonen und zeigen, dass nicht nur im eigenen Land - oder in der eigenen Stadt - noch Vorurteile gegenüber der LGBTTQI-Gesellschaft vorherrschen; zum Teil mit gravierenden rechtlichen Einschränkungen für die Personen, die öffentlich zu ihrer sexuellen Orientierung oder geschlechtlichen Identität stehen. Bereits Ende letzten Jahres entwickelten Vereinsmitglieder von Hamburg Pride e.V. sowie weitere VertreterInnen der Community den Slogan, mit dem sich der HAMBURG PRIDE in diesem Jahr vom 25. Juli bis zum 3. August 2014 präsentiert.

gay-web überregional

Wetter

Unwetter Radar

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland
Montag, 23. Oktober 2017

CSD 2014

Überblick CSD Galerien